Manor bringt eine französische Secondhand-Kette in die Schweiz

Im Warenhaus erwartet man in der ­Regel Waren, die neu sind. Das gilt so natürlich auch für Modeartikel: Ungetragen, unbenutzt, unbefleckt sollen die trendigen Teile sein. Wer lieber auf schon getragene Klamotten setzt, deckte sich bislang im Brockenhaus oder im Secondhand-Laden ums ur­bane Eck ein...