CO₂-Emissionen: So wird gemessen, was gespart wird

Ricardo wird anlässlich des Secondhand Day die CO₂-Emissionen ausweisen, die durch den Kauf eines Secondhand-Artikels vermieden werden können. myclimate hat in einer Studie die CO₂-Einsparungen der Gebrauchtartikel der häufigsten Produktgruppen von Ricardo evaluiert. Dabei berücksichtigt werden hauptsächlich die Herstellung, Verpackung und der Transport von neu produzierten Gütern.

Ricardo wird auf seiner Plattform bei den beliebtesten gebrauchten Artikel die eingesparte Menge an CO₂ ausweisen, die im Vergleich zu einem Neuprodukt freigesetzt würde. Diese Werte wurden in Zusammenarbeit mit myclimate für die 300 häufigst verkauften Artikel auf Ricardo berechnet und werden auch nach dem Secondhand Day als zusätzliche Information bei Angeboten mit Artikelzustand gebraucht angezeigt.

Gespartes CO₂ als Durchschnittswert

Die ermittelten Emissions-Einsparungen gelten pro Angebot/Artikel von Gebrauchtwaren (Zustand: gebraucht) und dürfen mit angebotenen Neuprodukten nicht in Verbindung gebracht werden. Die Berechnungsmethode geht jeweils von den Minimal-Emissionen eines Artikels aus. Dies soll den unterschiedlichen Gegebenheiten eines Produktes (Material, Herstellung, Herkunft etc.) Rechnung tragen. In manchen Kategorien handelt es sich zudem um grob angenäherte Werte, welche sich im Einzelfall stark vom eigentlichen Emissionswert eines Produktes unterscheiden können. Es handelt sich also um Durchschnittswerte innerhalb der jeweiligen Produktkategorie. Über die Zeitspanne eines Jahres und über alle verkauften Produkte sollten sich diese Unterschiede aber grösstenteils relativieren.

Unterschiedliche Lebenserwartung

Viele gebrauchte Produkte weisen eine ähnliche Lebenserwartung wie Neuware auf und können diese sogar ganz ersetzen. Gebrauchsgegenstände wie Möbel, Kleider oder Spielzeug werden in europäischen Ländern jedoch oft entsorgt, obwohl sie noch funktionstüchtig wären. Eine Ausnahme, die zu berechtigten Diskussionen führt, sind elektronische Gadgets. Ein Handy hat nach drei Jahren keine weiteren drei Jahre zu erwartende Lebensdauer.

Herstellungsort Asien vs. Europa

Auch der Transport von Neuprodukten ist für einen Teil der CO₂-Emissionen verantwortlich. Aus diesem Grund wird nach Herstellungsort der Produkte oder Komponenten in Asien (China/Indien) oder Europa unterschieden. Für Ware aus Asien wird der Transport per Hochseeschiff nach Rotterdam und per Binnenschifffahrt nach Basel sowie anschliessend eine Feinverteilung per Lastwagen in der Schweiz gerechnet. Bei der Produktion in Europa wird ein Transport per Lastwagen angenommen. Emissionen, die durch das Betreiben der Ricardo-Plattform sowie beim Transport der verkauften Gebrauchtartikel entstehen, bewegen sich im Vergleich zu den Emissionen durch Herstellung, Verpackung und Transport im kleinen einstelligen Prozentbereich.

CO₂-Äquivalente (CO₂e)

CO₂-Äquivalente (CO₂e) sind eine Masseinheit zur Vereinheitlichung der Klimawirkung der unterschiedlichen Treibhausgase (z.B. Lachgas, Methan, Fluorkohlenwasserstoffe). Mehr zum Thema CO2e.